SONNIGE MÖHRE IM VOLLKORNBETT

Möhren Vollkornbrötchen mit Sonnenblumen-Kernen

 

 

Zutaten


400 g                  Vollkorn-Weizenmehl oder Dinkelvollkornmehl

100 g                  Weizenmehl oder Dinkelmehl, Typ 405 oder 550

25 g                    Weizenkleber

20 g                    frische Hefe

330 ml               lauwarmes Wasser

10 g                    Meersalz

1 TL                    Zuckerrübensirup

15 g                    Butter

300 g                  Möhre, grob geraspelt

100 g                  engelzart geröstete Sonnenblumenkerne

 

 

Zubereitung


  • Beide Mehlsorten und den Weizenkleber in einer Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde formen und Wasser hineingießen.
  • Die Hefe hineinbröseln und mit dem Zuckerrübensirup zu einem weichen Vorteig verrühren. Eine Gabel ist hierzu gut geeignet. Dabei immer etwas Mehl vom Rand in den Teig rühren, bis alles zu einem weichen Teig wird.
  • Die Schüssel abdecken, und für 25 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen.
  • Zwischenzeitlich die Butter in einer großen Pfanne zerlassen und die Möhrenraspeln ca. 5 Minuten darin dünsten, damit die Möhren etwas Flüssigkeit verlieren.
  • Die Möhrenraspel etwas abkühlen lassen und dann zusammen mit den Sonnenblumenkernen und dem Salz zum Vorteig geben und alles etwa 10 Minuten mit der Hand oder mit einer Küchenmaschine kneten.
  • Die Schüssel mit einer Folie und einem Tuch abdecken und den Teig weitere 30 – 40 Minuten gehen lassen.
  • Anschließend den Teig auf eine bemehlte Fläche stürzen und kurz durchkneten.
  • Nun etwa 70g schwere Brötchen abstechen und einen Moment ruhen lassen.
  • Schiebt jetzt das Mehl auf der bemehlten Fläche beiseite. An dieser Stelle jetzt die Brötchen legen und in der hohlen Hand zu runden Brötchen drehen.
  • Die Teiglinge mit 3-4 cm Abstand auf ein Backblech setzten. Eine Folie leicht bemehlen und damit die Teiglinge abdecken und nochmals 20-25 Minuten gehen lassen.
  • Nun eine feuerfeste Schale mit etwa 1,5 Tassen heißem Wasser befüllen, unten in den Ofen stellen und den Ofen auf 230°C vorheizen.
  • Die Teiglinge mit einer Sprühflasche und Wasser gut befeuchten und bei 230°C in den Ofen schieben.
  • Nach 5 Minuten auf 200-210 Grad herunterschalten und weitere 20 Minuten fertig backen.

 

Guten Appetit!

Katgeorie:Kochen und Backen | Kommentare deaktiviert für SONNIGE MÖHRE IM VOLLKORNBETT

KÜROLIRO BROT

Kürbis Oliven Rosmarin Brot

 

Zutaten


 350 g                  grob geraspelten Hokkaido Kürbis

600 g                  Vollkornmehl

100 g                  Dinkelmehl

3 TL                    Salz

1 Würfel             frische Hefe

200 ml                Wasser

1 EL                    Olivenöl

2 EL                    frischer fein gehackter Rosmarin

5 EL                    grob gehackte Kürbiskerne, ohne Fett geröstet

100 g                  grob gehackte schwarze Oliven

nach Bedarf Fett für die Backform

 

 

Zubereitung


  • Die Hefe mit ein wenig Wasser glatt anrühren und dann 10 Minuten stehen lassen.
  • Den Kürbis, das Salz und das Mehl mischen.
  • Die Hefemischung, Das Olivenöl, das Wasser und die gewässerte Hefe hinzugeben und unterrühren (eventuell mit der Wassermenge variieren,
    abhängig von der Feuchtigkeit des Kürbisfleisches) und zu einem glatten Teig verkneten.
  • Anschließend zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Rosmarin, Die Kürbiskerne, das Rosmarin und die Oliven kleinhacken.
  • Dann alles hinzugeben und unterkneten.
  • Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und noch 30 Minuten gehen lassen.
  • Derweil den Ofen auf 220°C vorheizen.
  • Nach dem Gehen lassen bei 220°C etwa 40 Minuten lang backen.

 

Tipp: Entfaltet nach 1-2 Tagen einen noch besseren Geschmack. Da das Brot durch den Kürbis schön feucht wird kommen die Aromen der Gewürze mit der Zeit noch stärker zur Geltung.

 

 

Guten Appetit!

 

Katgeorie:Kochen und Backen | Kommentare deaktiviert für KÜROLIRO BROT